Jetzt mitmachen und Mitglied werden

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ganz sicher sind Sie schon des Öfteren an unserem Feuerwehrgerätehaus vorbeigefahren und haben vielleicht auch schon miterlebt, wie unsere Feuerwehr eine Übung absolvierte oder gar zu einem Ernstfall ausrücken musste. Ganz sicher haben Sie dabei gedacht:

“Gut, dass es unsere Feuerwehr gibt, dass sie rund um die Uhr bereit steht um uns im Notfall zu helfen”.

Aber haben Sie selbst auch schon einmal darüber nachgedacht, wie wichtig Sie für die Freiwillige Feuerwehr wären? Wie wichtig Ihr persönliches und ehrenamtliches Engagement für uns als Kommune wäre?

Natürlich ist uns – der Gemeindeverwaltung und der örtlichen Feuerwehr bewusst, dass berufliches und privates Engagement nicht immer den Freiraum lassen, den man auf den ersten Blick für dieses zugegeben anspruchsvolle Ehrenamt benötigt. Aber wenn Sie einmal ganz selbstkritisch in sich gehen, würde sich sicher die Zeit finden, die Sie für Ihre aktive Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr benötigen.

Eigentlich ist es ein gutes Beispiel für geben und nehmen – Sie geben einen Teil Ihrer Freizeit der Feuerwehr und erhalten im Gegenzug eine Vielzahl neuer Eindrücke, neuer Bekanntschaften, neuer Herausforderungen und den Respekt von uns allen.

Die aktuelle Werbekampagne des Landesfeuerwehrverbandes titelt mit dem Spruch

“Mach Dein Kind stolz. Komm zur Freiwilligen Feuerwehr.”

Die Verantwortlichen unserer Feuerwehr sind sich sicher, dass nicht nur Kinder stolz auf ihre Eltern sein werden wenn sie zur Feuerwehr gehen, sondern auch der Ehepartner, Kollegen und Freunde diesem Entschluss Respekt zollen.

Wir würden uns freuen, wenn unser Appell an Sie erfolgreich wäre, wenn Sie sich einmal unverbindlich mit einem unserer Feuerwehrkameraden/ Kameradinnen in Verbindung setzen würden um sich ein Bild von unserer Feuerwehr, deren Aufgaben, ihrer Ausrüstung und ihrer von Freundschaft geprägten Gemeinschaft machen zu können.

In diesem Sinne wünschen wir uns, dass möglichst viele Bürger unserer lebenswerten Gemeinde den Weg zur Freiwilligen Feuerwehr finden werden.

Übrigens: Neben dem klassischen aktiven Dienst und der damit verbundenen Teilnahme an Wettbewerben, Einsätzen und Ausbildung gibt es auch die Möglichkeit der fördernden Mitgliedschaft. Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten beide Arten der Mitgliedschaft haben, sehen Sie hier:

Einsatzbereitschaft rund um die Uhr

Für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bad Steben / Bobengrün
365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag zur Stelle zu sein.

Teilnahme an den Mitgliederversammlung

Beförderungen, Ehrungen, Neuwahlen und die Jahresberichte der Führungskräfte miterleben.

Besuch von feuerwehrtechnischen Lehrgängen

Kostenlose Weiterbildung bei Lehrgängen des Landreises Hof oder an bayrischen Landesfeuerwehrschulen, um hr Feuerwehrwissen zu erweitern.

Teilnahme an Wettbewerben und Ausbildungsdiensten

Aktiv am Erfolg der Feuerwehr teilhaben und eine qualifizierte Ausbildung, um für den Einsatz bestens gerüstet zu sein.

Ausstattung mit Uniform und Einsatzkleidung

Die Ausgehuniform für feierliche Anlässe und moderne Einsatzkleidung zum Schutz vor möglichen Gefahren bekommt jedes Feuerwehrmitglied beim Eintritt gestellt.

Teilnahme an Veranstaltungen der Feuerwehrvereins

Unterstützung und Teilnahme bei unseren Vereinsaktivitäten, nicht nur als Besucher.

Erlangung von Dienstgraden

Beförderungen für besondere Verdienste und Leistungen erlangen und in der Feuerwehr Karriere machen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann informieren Sie sich doch noch etwas auf unseren Seiten. Sollten Sie in Ihrer Entscheidung noch unsicher sein, sprechen Sie uns direkt an. Oder Sie schauen einfach mal unverbindlich beim nächsten Dienst vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Mitgliedsantrag

FRAGEN ZUR MITGLIEDSCHAFT

Jede weibliche oder männliche Person zwischen 12 und 65 Jahren (von 12-18 Jahren in der Jugendfeuerwehr) mit körperlicher und geistiger Eignung und Wohnsitz in Bobengrün.

Der Feuerwehrvereinsbeitrag beträgt 10,00 € im Jahr. Alle Ausbildungskosten übernimmt die Gemeinde Bad Steben.

Man sollte lediglich halbwegs fit sein, braucht jedoch kein Extremsportler zu sein. Natürlich ist es wünschenswert, dass möglichst viele die Atemschutzanforderungen schaffen, aber es gibt auch genügend andere Aufgaben, welche körperlich weniger anstrengend sind. Genauso ist besonderes Wissen nicht zwingend nötig. Der Vorteil einer freiwilligen Feuerwehr basiert auch auf den sehr unterschiedlichen beruflichen Bildungen der Mitglieder. Daher ist Jeder willkommen.

Alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bobengrün sind bei feuerwehrtechnischen Tätigkeiten versichert. Das betrifft Einsätze genauso wie Übungen und Ausbildungen sowie den Weg zum und vom Gerätehaus. Nähere Informationen zum Versicherungsschutz finden Sie hier.

Jedes Mitglied muss regelmäßig an den angesetzten Übungen und Ausbildungen teilnehmen. Es werden regelmäßig Unterrichte/Übungen am Standort durchgeführt. Zusätzlich werden überörtliche Ausbildungen besucht um spezielle Fähigkeiten zu erlernen. Es gibt beispielsweise Maschinisten, Atemschutzgeräteträger, Gruppenführer, Feuerwehrsanitäter.

Immer. Je früher desto besser. Melden Sie sich einfach bei uns.

Mit 12 Jahren können Mädchen und Jungen bereits der Jugendfeuerwehr beitreten. Dort lernt man wichtige Grundlagen für den späteren Feuerwehrdienst. Mit 16 Jahren kann man die Feuerwehrgrundausbildung absolvieren und teilweise schon an richtigen Einsätzen teilnehmen (außerhalb des Gefahrenbereichs). Mit 18 Jahren tritt man dann zur erwachsenen Einsatzmannschaft über.

Atemschutzgeräteträger werden mindestens alle 3 Jahre intensiv medizinisch und körperlich untersucht.

Es wirden in regelmäßigen Abständen Erste Hilfe Lehrgänge in der Feuerwehr abgehalten. Zu Einsätzen mit verletzten Personen kommen normal immer ein Notarzt und ein Rettungswagen oder sogar ein Rettungshubschrauber. Übrigens, jeder ist zur Ersten Hilfe gesetzlich verpflichtet.

Der Maschinist fährt das Einsatzfahrzeug. Grundbedingung ist der Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das entsprechende Fahrzeug. Zudem muss der Lehrgang Maschinist besucht werden und eine Einweisung auf dem jeweiligen Fahrzeug sowie der Umgang mit Einsatzfahrzeugen bzw. bei Einsatzfahrten erfolgen.

Ja, es werden immer Mitglieder benötigt. Je mehr Mitglieder die Feuerwehr hat, umso schlagkräftiger ist sie!

Ganz einfach bei uns melden unter den angegebenen Kontaktdaten oder jeden ersten Donnerstag im Monat ab 20:00 Uhr bei den Monatsabenden im Gerätehaus.

Ihr habt noch Fragen?

Kein Problem!

Schreibt einfach eine Nachricht und wir antworten so schnell wie möglich.

Wir freuen uns auf dich!